Ehe für alle – dafür gab es ein deutliches JA vom Bundestag. Das heißt, künftig dürfen auch Schwule und Lesben heiraten. Sie bekommen damit alle Rechte und Pflichten wie bei einer Ehe zwischen Mann und Frau. So dürfen auch homosexuelle Paare Kinder adoptieren. Doch wie geht es nun rechtlich weiter? Kann der Beschluss standhalten? Konservative Unionspolitiker erwägen, vor dem Bundesverfassungsgericht zu klagen. Ob der Beschluss tatsächlich verfassungswidrig ist? Hierzu Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Ralph Gurk.

Ist die Ehe für alle verfassungsgemäß?

Ist die "Ehe für alle" verfassungsgemäß? Hierzu Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Ralph Gurk.

zurück zur Übersicht