Versicherungs­recht

Das Internet hat unser Leben innerhalb weniger Jahre total auf den Kopf gestellt. Länder, Kontinente, Finanzmärkte und -systeme rücken nicht nur enger zusammen, sie greifen auch immer diffiziler, wie viele kleine Rädchen, ineinander. Dieser Vorgang der internationalen Verflechtungen (Globalisierung) macht sich in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Kommunikation bemerkbar. Und weil der Mensch mit allen seinen individuellen Angelegenheiten im Mittelpunkt dieses Globalisierungsprozesses steht ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich aufgrund der veränderten Lebensumstände auch die Anforderungen an die jeweiligen Versicherungen stetig verändern. Die Folge ist, dass sich das Versicherungsrecht immer komplexer und somit auch komplizierter darstellt. Versicherungsrechtliche Fragestellungen rücken immer häufiger in den Mittelpunkt alltäglicher Praxis.

Hierbei stehen die persönlichen Anforderungen der Versicherungsnehmer im Vordergrund. Der Single hat einen ganz anderen Versicherungsbedarf als der Haupternährer einer Familie. Kongruent könnten Sie bestenfalls in den Segmenten Hausratsversicherung respektive Haftpflichtversicherung sein. Aber schon in den Bereichen Kfz-, Berufsunfähigkeits-, Kranken-, Unfall-, Lebens- oder Vorsorgeversicherung unterscheiden sich Anforderungen und Angebote eklatant voneinander. Eine weniger freudvolle Gemeinsamkeit scheinen die unterschiedlichen Versicherer jedoch immer öfter zu haben: Auch berechtigte Ansprüche von Versicherungsnehmern werden mit zunehmender Häufigkeit zurückgewiesen.

Das in diesem Zusammenhang bestehende „rechtliche Dickicht" bei der Beratung und Vertretung von Versicherungsnehmern zu entwirren, hat sich die Rechtsanwaltskanzlei Mottl|Wilhelm|Leopold|Gurk|Sues|Köhn in Würzburg auf ihre Fahnen geschrieben. Aber was ist eigentlich „Versicherungsrecht" genau?

Versicherungsrecht - Der soziale Schutzmantel im Schadensfall

Der Oberbegriff „Versicherungsrecht" beinhaltet die beiden Fachbereiche „Sozialversicherungsrecht" und "Privatversicherungsrecht".

Das Sozialversicherungsrecht ist öffentliches Recht und Teilgebiet des Sozialrechts. Das Versicherungsverhältnis entsteht zwischen einem Versicherungsträger und einem Versicherungsnehmer. Genannt seien hier die gesetzliche Krankenversicherung und die gesetzliche Unfallversicherung. Frau Rechtsanwältin Dörthe Leopold ist Fachanwältin für Sozialrecht und damit spezialisiert auch auf diesem Gebiet tätig.

Streitigkeiten auf dem Gebiet des privaten Versicherungsrechts betreffen hauptsächlich folgende Versicherungsverträge:

  • Private Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Private Unfallversicherung
  • Private Krankenversicherung (einschließlich Krankentagegeldversicherung)
  • Private Pflegeversicherung (einschließlich Pflegetagegeldversicherung)
  • Private Haftpflichtversicherung
  • Private Rentenversicherung
  • Lebensversicherungen einschließlich Kapitallebensversicherungen und Direktversicherungen
  • Rechtsschutzversicherung

Neben den Streitigkeiten auf die Versicherungsleistung an sich gewinnt in der Praxis immer mehr die Frage der Verletzung von vorvertraglichen Anzeigepflichten und damit einhergehend die Anfechtung des Versicherungsvertrags bzw. der Rücktritt vom Versicherungsvertrag durch den Versicherer in den Vordergrund.

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen

Die in unserer Rechtsanwaltskanzlei Mottl|Wilhelm|Leopold|Gurk|Sues|Köhn in Würzburg tätigen Anwälte Dörthe Leopold und Dr. Jochen Sues bearbeiten versicherungsrechtliche Streitigkeiten und Fragestellungen schon seit vielen Jahren und helfen unseren Mandanten sowohl bei der außergerichtlichen als auch der gerichtlichen Durchsetzung ihrer Ansprüche.  Schenken Sie uns Ihr Vertrauen. Ihre Probleme sind bei uns in den besten Händen.

Versicherungsrecht - Rechtsanwältin Dörthe Leopold und Rechtsanwalt Dr. Jochen Sues