Kapitalanlagerecht und Anlegerschutz

Kapitalanlagerecht und Anlegerschutz

Spezialisierung und profunde Kenntnis der umfangreichen Rechtsprechung ist in diesem Bereich daher genauso unabdingbare Voraussetzung für ein erfolgreiches Vorgehen, wie die aufgrund langjähriger Tätigkeit erworbenen prozesstaktischen Fähigkeiten.

Unser Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Dr. Jochen Sues, gewährleistet dies durch einen im Rahmen zahlreicher gerichtlicher und außergerichtlicher Streitigkeiten gewonnenen reichen Erfahrungsschatz bezüglich aller erdenklichen Kapitalanlageformen wie etwa
• Container
• Immobilienfonds
• Schiffsfonds
• Rentenfonds
• Nachrangdarlehen
• Genussrechte
• Goldsparpläne
• Fondsparpläne
• sonstige Gesellschaftsbeteiligungen
• Schrottimmobilien
• Aktien und Aktienfonds
• Zertifikate
• Kapitallebensversicherungen

Inhaltlich geht ist in den meisten Fällen darum, ob und in welchem Umfang der Anlageberater aufgrund Falschberatung haftet. Aber auch die Frage, wie aus einer Gesellschaftsbeteiligung zur Vermeidung weiteren Schadens ausgestiegen werden kann und ob bereits erhaltene Ausschüttungen an den Fonds zurückgezahlt werden müssen, ist oftmals zu klären. Wird die Kapitalanlage finanziert, bedarf es zudem der Klärung, ob die finanzierende Bank für Beratungsfehler ebenfalls haftet oder der Ausstieg aus dem Darlehensvertrag auf andere Weise bewerkstelligt werden kann (bspw. durch Widerrufsrechte oder Sanierungsverhandlungen).

Bei der Vertretung unserer Mandanten ist eine konsequente und fachkompetente außergerichtliche Vertretung sowie Prozessführung für uns selbstverständlich. Gerade im Bereich des Kapitalanlagerechts wird oft mit harten Bandagen gekämpft – eine Herausforderung, die wir gerne annehmen.

Nicht unwesentlich ist die Tatsache, dass kapitalanlagerechtliche Streitigkeiten oftmals mit hohen Prozesskostenrisiken verbunden sind, weshalb die für unser Tätigwerden anfallenden Kosten sowie die bestehenden Kostenrisiken immer vorab mit unseren Mandanten abgesprochen werden; hierbei wird die Wirtschaftlichkeit und Risikoangemessenheit unseres Vorgehen von uns stets beachtet. Besteht eine Rechtsschutzversicherung oder Vermögensschadenshaftpflichtversicherung, kümmern wir uns gerne um die Beantragung des Deckungsschutzes.

Kapitalanlagerecht – Fachanwalt Dr. Jochen Sues

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Aktuelles

12. Praxistag des Bündnisses für Familie und Arbeit
Frau Rechtsanwältin Dörthe Leopold hat im Rahmen des 12. Praxistages des Bündnisses für Familie und Arbeit in der Region Würzburg eines von drei Gesprächsforen zum Thema „Pflege“ geleitet. Vor rund 80 Teilnehmern wurden die rechtlichen Grundlagen der...
Arbeitsrecht – Begründung eines Auflösungsantrags
Arbeitsrecht – Nach einer neuen Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG, Urteil vom 24.5.2018 – 2 AZR 73/18) kann sich der Arbeitgeber  zur Begründung eines Auflösungsantrags nach § 9 Abs. 1 Satz 2 KSchG auf Gründe berufen, auf die...
Arbeitsrecht – Zugang einer Kündigung während Urlaub
Arbeitsrecht – Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 25.04.2018 (Az. 2 AZR 493/17) entschieden, dass eine Klage nicht nach § 5 Abs. 1 Satz 1 KSchG nachträglich zuzulassen ist, wenn der Arbeitnehmer, der sich nicht nur vorübergehend...
Kapitalanlagerecht – P&R Container insolvent!
Über das Vermögen von drei Gesellschaften der P&R Container-Gruppe (P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH sowie die P&R Container Leasing GmbH) wurde das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Amtsgericht München – Insolvenzgericht, Az. 1542...