Wir bleiben für Sie am Ball

Familienrecht - Vortragsveranstaltung zum Wechselmodell
Freie Fahrt für das Wechselmodell?! Vortragsveranstaltung der Rechtsanwaltskanzlei Mottl, Wilhelm, Leopold, Gurk, Sues, Köhn. Hintergrund ist, dass der Bundesgerichtshof am 01.02.2017 entschieden hat, dass auch gegen den Willen eines Elternteils das Wechselmodell (hälftige Aufteilung der Kinder) durchgesetzt werden kann.
Bankrecht – Widerrufsjoker: Widerrufsbelehrung der Sparkassen fehlerhaft!
Der Bundesgerichtshof (Az. XI ZR 434/15) hat entschieden, dass die von den allermeisten Sparkassen im Zeitraum Mitte 2010 bis Ende 2011 in Immobiliardarlehen verwendete Widerrufbelehrung fehlerhaft ist.
Arbeitsrecht - Arbeitsvertragliche Ausschlussfristen sollten angepasst werden!
Der Gesetzgeber hat mit Wirkung ab dem 01.10.2016 eine Änderung des § 309 BGB beschlossen, die dazu führt, dass in Arbeitsverträgen geregelte Ausschlussfristen an die neue Rechtslage angepasst werden sollten.
Arbeitsrecht - BAG beendet Streit über Anrechnung von Sonderzahlungen auf gesetzlichen Mindestlohn
Das Bundesarbeitsgericht hat in einer Grundsatzentscheidung den seit der Einführung des Mindestlohngesetzes bestehenden Streit beendet, ob und inwieweit bei der Berechnung des gesetzlichen Mindestlohns Sonderzahlungen des Arbeitgebers angerechnet werden dürfen.
Artbeitsrecht - Elternzeitverlangen: Unbedingt Schriftform beachten!
Bei der Stellung des Antrags auf Elternzeit sieht das Gesetz vor, dass dieser Antrag schriftlich erfolgen muss. Das Bundesarbeitsgericht hat nun entschieden, dass bei Nichtbeachtung dieses strengen Schriftformerfordernisses der Antrag auf Elternzeit insgesamt unwirksam ist.
Kostenlose Informationsveranstaltung zum Mietrecht am Donnerstag, 21. Juli 2016, 18:00 Uhr, Ludwigstraße 23, 97070 Würzburg, 2. OG
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Themen: Geplante Mietrechtrechtsänderung 2016 – für Vermieter kein Anlass zur Freude! | Mietpreisbremse/Kappungsgrenze - Tipps zum effektiven Vermieten von Wohnungen und Häusern. | Die Wohnung beim Tod des Mieters.
Arbeitsrecht - Ausschlussfrist durch Klageerhebung nicht gewahrt
Für die Wahrung einer tariflichen Ausschlussfrist, nach welcher Ansprüche gegenüber dem Vertragspartner innerhalb bestimmter Fristen geltend gemacht werden müssen, genügt nicht, dass diese Geltendmachung durch einen Schriftsatz zum Arbeitsgericht erfolgt, der dem Gegner erst nach Ablauf der Ausschlussfrist tatsächlich zugestellt wird.
Sozialversicherungsrecht - Sozialversicherungspflicht des Minderheitsgesellschafters
Nach der neuen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts wird die Sozialversicherungspflicht eines Minderheitsgesellschafters durch einen Stimmbindungsvertrag nicht ausgeschlossen.